Vaporisator reinigen – total leicht gemacht!

Jeder der einen Vaporisator besitzt, schlägt sich früher oder später mit der Reinigung des Gerätes herum. Das kann unter Umständen zeitraubend und mühsam sein. Dabei muss man es sich beim Vaporisator reinigen nicht unnötig schwierig machen.

Wenn du dir diesen Beitrag durchließt und die Tipps umsetzt, kannst du deinen Vaporisator im Handumdrehen wieder zu neuem Glanz verhelfen.

Ein genial einfacher Hausfrauentrick hilft dir beim Vaporisator reinigen

Vaporisator reinigen
Bevor der Vaporisator zu stark verkalkt sollte er unbedingt gereinigt werden. Dieses Bild zeigt Kalkablagerungen auf der Heizplatte.

Bei der Benutzung deines Vaporisator können sich auf dem Heizelement weiße oder braune Flecken bilden. Das ist ganz normal und auch zunächst nicht weiter schlimm. Bei den unschönen Verfärbungen handelt es sich Kalkablagerungen. Diese entstehen beim Reinigungsprozess, wenn du den Vaporisator betreibst. Kalk bildet sich aus dem Wasser, dem du dem Gerät zum Betreiben beigibst. Je härter das Wasser ist, desto schneller bildet sich Kalk.

Mit der Zeit können Kalkablagerungen den Sterilisationszyklus verlangsamen und die Wirkung vom Vaporisator beeinträchtigen. Daher solltest du in regelmäßigen Abständen deinen Vaporisator reinigen.

Anleitung zum Vaporisator reinigen

Damit erst gar nicht der Kalk die Leistung deines Vaporisators mindert, solltest du wie folgt deinen Vaporisator reinigen:

  1. Ziehe den Stecker aus der Steckdose und warte ab bis der Vaporisator vollständig abgekühlt ist. Sobald er kalt ist, kann mit dem eigentlichen Reinigungsprozess begonnen werden.
  2. Gieße 80 ml Haushaltsessig und 20 ml Wasser in den Wasserbehälter. Der Haushaltsessig sollte 5 % Essigsäure enthalten.
  3. Nun lässt du die Essiglösung so lange im Wasserbehälter stehen, bis sich der Kalk aufgelöst hat.
  4. Entleere nun den Wasserbehälter und reinige die Heizplatte mit klarem Wasser. Achtung: Den Vaporisator nicht unter fließendem Wasser aus- oder abspülen!
  5. Zum Abschluss wischst du die Platte nochmal mit einem feuchten Tuch ab.

Den Vorgang kannst du dabei so oft wie nötig, je nach Verschmutzungsgrad, wiederholen. Dabei wird empfohlen den Vorgang alle 1 bis 2 Wochen zu wiederholen. So stellst du sicher, dass dein Vaporisator funktioniert und auch die gewünschte Lebenserwartung erfüllt.

Was tun bei stärkeren Verschmutzungen?

Bei starken Kalkablagerungen oder wenn du vergessen hast den Vaporisator zu reinigen, kannst du auch auf Zitronensäure oder handelsübliche Entkalkungslösungen zurückgreifen. Diese findest du günstig im Drogeriemarkt oder auf Amazon.

Videoanleitung zum Vaporisator reinigen

Auf dem nachfolgenden Video siehst du im Detail wie der Vaporisator gereinigt wird. Das Video stammt vom Hersteller Philips Avent und bietet eine Auswahl hochwertiger Vaporisator an.

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefallen hat!